Durchsuchen nach
Author: admin

Auf ein wunderbares 2024!

Auf ein wunderbares 2024!

Das Jahr 2024 hat soeben begonnen und ich darf in den ersten beiden Monaten gleich zwei neue Jobs in Angriff nehmen. Was für eine Freude!

Im Januar starte ich als Beauftragter für populäre Musik an der Evangelisch-reformierten Kirche des Kanton St.Gallens. Mit Andy Graf zusammen werden wir die wunderbare Arbeit von Andreas Hausammann weiterführen.

https://www.ref-sg.ch/arbeitsstelle-populaere-musik.html

Ab Februar darf ich den Musikverein Rebstein als neuer Dirigent übernehmen. Der Rheintaler Blasmusik-Verein widmet sich hauptsächlich der U-Musik und passt daher bestens zu meinem Wirkungsfeld. Die Stabübergabe erfolgt an ihren Unterhaltungsabenden vom 12. & 13. Januar 2024.

https://mv-rebstein.ch

Ich bedanke mich schon jetzt für das Vertrauen und werde voller Motivation und Energie an diese beiden Posten herangehen. Meine Tätigkeit als Instrumentallehrer an der Musikschule Oberrheintal und Musikschule Appenzell sowie als Dirigent der MG Waldstatt werden selbstverfreilich weiterlaufen.

Natürlich wünsche ich auch allen Besuchern ein freudiges neues Jahr! Die Gig-Updates folgen in den nächsten Tagen. Herzlichst, Christof

Freunde der Zupfmusik & anderem

Freunde der Zupfmusik & anderem

Das 2023 ist wieder ganz toll gestartet. Es gab Gospelmusik, Pinocchio-Kinderkonzert mit der MG Waldstatt, Party-Sub bei den Ribels und vieles mehr. Momentan laufen grad die Instrumentenvorstellungen an den Musikschulen und natürlich möchte ich Euch ein wunderbares Angebot der MSOR nicht vorenthalten. Es geht munter weiter, also geniesst den Frühling.

Ahoi, Christof

Baustellen-Talk

Baustellen-Talk

Willkommen auf der Website des Strombassisten Christof Schlegel. Die Seite wird grad überarbeitet und entsprechend kann es durchaus etwas stottern und unschön dreinlugen, nedwohr. Bitte verzeiht, denn eigentlich zupfe ich lieber den Bass als hier rumzuformatieren. Unter Gigs sieht ihr die aktuellen Konzerttermine. Also blibed xund, frisch und kommt tanzen oder wippen!

Partys, Sausen & Feste spriessen aus dem Boden

Partys, Sausen & Feste spriessen aus dem Boden

Oh wie wunderbar, der Kalender füllt sich langsam und das obwohl ich selber noch etwas faul war mit booken. In Liechtenstein gibts hübsche Chorprojekte, ich spring für ein paar Gigs bei den Ribelschtiiks ein (Jo tönelt an anderen Orten), bestehende andere Bands erwachen auch aus dem Tiefschlaf und dann gibts noch die Premiere der Abberger Tanzlmusi wo ich die Ziehharmonika schpüh. Welch Froide! Der Gig-Kalender wird nun laufend ge-öpdäited. Schöne Hinech wünsch I.

Isolationshits & Quarantänengeflüster

Isolationshits & Quarantänengeflüster

Hoho, es passiert was! Covid ist zwar noch immer da und Gigs bleiben ne Seltenheit, aber immerhin wird hier bei dasbasst.ch digital mal aktualisiert, nedwor. Es gibt zum Beispiel unter Formationen zwei neue Jazzbands. Guckt & Losed.

Herzlichst Christof

Es geht wieder los, so ein Bizli!

Es geht wieder los, so ein Bizli!

Juhee, am 4.7.20 durfte ich wieder den ersten Gig spielen. Die Freitagsrumpler zupften und tuteten im wunderschönen Garten der Klostermühle. Einiges wurde schon wieder gebucht und auch einiges wurde & wird abgesagt. Ich versuche die Gigs nun etwas aschuur zu halten, nödwor.

Aber immerhin habe ich nun endlich einen Koboihuet und geniesse den Sommer in der Schweiz. Dazwischen, währenddessen, so quasi mittendrin gibt es einige Fragen, Pläne und politische Giftpfeile. Die Kulturszene der Schweiz verbündelt sich langsam zu einem sichtbaren Wirtschaftszweig. Dies wurde auch Zeit. Nun fehlen einfach noch die Poltiker & Lobbyisten.

„Drum spileni füdliblutt Jazztrompete ufem Dach“ würde jetzt Endo singen, während er über den Umgang mit Granien & dem kosmischen Karussell nachdenkt.

Schöne Hinech!

Keine Gigs mehr, Razipuz fort!

Keine Gigs mehr, Razipuz fort!

Über Corona wird wohl genug geschrieben, daher singe ich lieber kein Ständchen für das Quartier. Auf alle Fälle gibts zurzeit auch keine Konzerte. Trotzdem oder genau darum brodle, braue & prokrastiniere ich mit gutem Gewissen. Zur Überbrückung des Einsperr-Frusts & Jobausübungsverbot habe ich mir eine Steirische Harmonika gemietet und schaut da, die Nachbarn freuts. Was sind schon 15 Jahre Tschässschtrombass im Vergleich zu 2 Monaten Quetschngaudi.

Blibed Xund! Achja Bill Withers, Danke für deine Muke!

Operette sich wer kann!

Operette sich wer kann!

Schon länger ists her, dass ich hier was geschrieben habe. die Phasen waren intensiv, berauscht und äusserst kreativ. Tolle Projekte und Engagements sag ich mal! Weiter gehts!

Die Aufträge für Arrangement oder Bandcoaching stürcheln zunehmend ins Postfach. KARISMA spielte an der Rhema und teils Musiker der Band sind noch immer verwirrt.

Dann kam der Sommer, Hallo Bern. Es gab viele tolle Gespräche und unzählige Formen von Schaum mit alten Kameradinnen und Kameraden aus der Grabenzeit in Luzern sowie den Bejazz-Sommer. Gibts was Gemütlicheres?

So, das Schaffen ruft. Und denkt dran, wer gut Polkas spielen will, sollte Jazz hören! Hier der Beweis mit Miles Davis, Ernst Mosch und Franz Bummerl!